Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.

Henry Ford, (1863 – 1947), Automobilhersteller
 
Eva Orizet

Aktuelle Tätigkeit

Im August 2018 habe ich eine neue Herausausforderung angenommen. Ich unterrichte eine Einschulungsklasse. Diese Kleinklasse ist für Kinder, welche zum Zeitpunkt des regulären Übertritts in die Primastufe den Lernanforderungen der 1. Klasse noch nicht gewachsen sind, für die jedoch ein Verbleib im Kindergarten nicht angebracht ist. In der Einschulungsklasse werden die kognitiven, sprachlichen, motorischen und sozialen Voraussetzungen für den Übertritt in die erste Regelklasse geschaffen. Dieses Jahr gibt Gelegenheit, durch angepassten Unterricht den Aufbau sozialer, schulischer und überfachlicher Kompetenzen verstärkt zu fördern.

 

 

vorherige Tätigkeiten

Als Heilpädagogin erteilte ich IF (integrierte Förderung) in sechs Kindergartenklassen. Mein zentraler Auftrag bestand in der genauen Diagnostik, der differenzierten Förderplanung und deren Durchführung. Ich beriet Eltern und Lehrpersonen.


Zusätzlich war ich Lehrperson der Kleinklasse «Vorschule» mit maximal acht Kindern. Hier war das Kernziel, das einzelne Kind individuell zu fördern und auf die Einschulung vorzubereiten. 


Als Projektleiterin des «Elterntreffs» vermittelte ich Eltern Wissen zur Entwicklung des Kindes und des Spiels, sowie Anleitungen zu schulischen Bereichen. An weiteren Treffen, mit Eltern und Kind, setzten wir das Gelernte in die Praxis um. 

 

 

Ausbildung und Erfahrung

2013 CAS Schulpraxisberatung und Supervision (PHGR/PPZ)

2008 Master schulische Heilpädagogik (HFH ZH)

1990 Diplom Lehrperson Kindergarten (Seminar Riesbach ZH)

1985 Kauffrau Spedition (EFZ)